Europäische Solidarität

Ein Europa der Solidarität muss zuallererst Kinder vor Armut schützen und überall einen gerechten Zugang zu Bildung ermöglichen. Bildung ist ein Gemeingut. Alle Bürger*innen sollten die Möglichkeit haben sich an dessen Entwicklung beteiligen zu können.

Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass sich die Gesundheit aller Europäer*innen verbessert und die Menschen effektiv vor neuen Krankheiten geschützt werden.

Ein europäischer Plan zur Beseitigung von Kinderarmut

Ein Viertel aller Kinder in Europa lebt in Armut oder in einer armutsgefährdeten Familie. Die Folge sind nicht selten soziale Ausgrenzung und schlechte Bildungschancen. Demokratie in Europa fordert einen Europäischen Plan zur Beseitigung von Kinderarmut mit einem klaren Ziel für alle Mitgliedsstaaten bis 2020. Der Europäische Sozialfonds soll hierzu mehr Mittel für die Armutsbekämpfung bereitstellen, Hand in Hand mit einem besseren Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung für alle Kinder.

Lokale Beteiligung durch Bildungsforen

Wir möchten Bildungsforen einrichten, die Lehrer*innen, Schüler*innen, Studierende, Familien, Pädagog*innen und Fachleute bei der Weiterentwicklung des Bildungssystems einbeziehen. Ziel ist es, eine multidimensionale Bildung einzuführen, in der unser Bewusstsein als europäische Bürger*innen gestärkt wird und Lehrer*innen und Pädagogen darin unterstützt werden, auf lokaler Ebene ihre eigenen Bildungsprogramme zu entwickeln.

Bildungseinrichtungen sollen mit anderen lokalen Institutionen der Kultur und des Sports besser vernetzt werden. Gleichzeitig sollten Investitionen in Bildung solidarisch auch durch Europa möglich gemacht werden. Damit soll allen Bürger*innen lokal-individuelle Bildungschancen ermöglicht werden und in Universitäten investiert werden, um somit dem Brain Drain entgegenzuwirken.

Ein europäisches Krankheitspräventionszentrum

Krankheiten verbreiten sich global und eine wirkungsvolle Bekämpfung und Vorbeugung ist nur mit einem geschlossen agierenden Europa möglich. Wir machen uns stark für ein Europäisches Krankheitspräventionszentrum. Seine Aufgaben sollen die nachhaltige Bekämpfung von Krankheiten sein, gegen die es Impfungen gibt, sowie die Vorbeugung von neuen Krankheiten, die im Zuge des Klimawandels auftreten können.

Wenn du mithelfen willst, das Programm für ein solidarisches Europa weiterzuentwickeln, dann schreib an programm@deineuropa.jetzt.

Alle Programmpunkte